+++ Sie finden unsere Filialen am Bahnhof Lübben bzw. in Burg Spreewald +++ Achtung neue Reiseangebote +++ AktivKultur in Potsdam, Berlin und Cottbus +++ Zu Pfingsten schon was vor? +++
 
 

Reise- und Zahlungsbedingung Urlaub - Freizeit - Leistung

Übersicht

  1. Abschluss des Reisevertrages
  2. Bezahlung
  3. Leistung, Preise
  4. Leistungs- und Preisänderungen
  5. Abfahrtsort, Zeitpunkt, Verspätung bei Busreisen
  6. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson
  7. Reise-Versicherungen
  8. Rücktritt durch den Reiseveranstalter
  9. Höhere Gewalt
  10. Gewährleistung
  11. Haftung des Reiseteilnehmers
  12. Abtretungsverbot
  13. Allgemeine Bestimmungen, Sonstiges

1. Abschluss des Reisevertrages / Reisebedingung

1.1. Ihre Anmeldung erfolgt auf der Basis der zur Reise gehörenden Leistungsbeschreibung, der aufgeführten Preise und Termine sowie dieser Reisebedingungen. Sie ist rechtzeitig, schriftlich oder per Internet- Formular an Spreewaldradler zu richten. Der Reiseantrag kann auch mündlich bzw. telefonisch erfolgen. Der Reisevertrag kommt mit Zugang unserer Reisebestätigung zustande, für die es keiner besonderen Form bedarf. Reisebüros treten nur als Vermittler auf.

1.2. Sollten Ihnen unser Reise- und Zahlungsbedingungen, z. B. bei telefonischer Anmeldung, nicht vorliegen, übersenden wir diese mit der Bestätigung. Widersprechen Sie diesen dann nicht innerhalb von 10 Tagen nach Zugang – bei kurzfristigen Buchungen d. h. ab 30 Tagen vor Reiseantritt unverzüglich – ist der Reisevertrag zu diesen Bedingungen zu Stande gekommen.

1.3. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, sind wir an dieses Angebot 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zu Stande, wenn Sie uns innerhalb dieser Frist die Annahme erklären, die auch durch eine Zahlung erfolgen kann.

1.4. Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend, wenn Sie als Reiseanmelder Ihre Reisedokumente nicht 5 Tage vor Reiseantritt erhalten haben. In diesem Fall werden wir Ihnen, Zahlung vorausgesetzt, die Reisedokumente sofort zusenden oder bei Flugreisen gegen Zahlungsnachweis an Flugschalter aushändigen. Wenn Sie uns nicht benachrichtigen und die Reise wegen fehlender Reisedokumente nicht antreten, behandeln wir das als kostenpflichtigen Rücktritt.

1.5. Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden gemäß Bundesdatenschutzgesetz behandelt.

nach Oben ↑

2. Bezahlung

Zahlungen auf den Reisepreis sind gemäß § 651 BGB insolvenzgesichert, den entsprechenden Sicherungsschein erhalten Sie bei Anmeldung oder mit der Bestätigung.

2.1. Bei allen Reisen ist eine Anzahlung von 25 % des Reisepreises zu entrichten. Die Anzahlung ist binnen der in der Rechnung über die Anzahlung genannten Frist zu zahlen, die in der Regel 14 Tage beträgt. Der restliche Reisepreis ist innerhalb der aus der Rechnung ersichtliche Frist zu zahlen, in der Regel 43 Tage vor Reisebeginn. Abweichende Zahlungsmodalitäten können sich bei kurzfristiger Buchung oder bei Kurzreisen (nur 1 Übernachtung) oder sogenannter Aktionsreisen ergeben, die Ihnen mit der jeweiligen Rechnung bekannt gegeben werden.

2.2. Nur bei vollständiger Zahlung des Reisepreises besteht ein Anspruch auf Unterkunft, Beförderung, Betreuung und Ausstellung von Tickets.

2.3. Wird die vereinbarte Anzahlung oder der Reisepreis nicht in der dazu gesetzten Zahlungsfrist vollständig gezahlt, berechtigt uns dies zur Stornierung des Reisevertrages und zur Berechnung von Schadenersatz in Höhe von mindestens 50, - EUR bzw. entsprechend der Rücktrittsgebühren unter Ziffer 6.

2.4. Sofern wir Ihre Reiseanmeldung nicht bestätigen können oder Sie unser Alternativangebot nicht annehmen, wird Ihnen eine eventuell bereits erbrachte Anzahlung erstattet.

nach Oben ↑

3. Leistung, Preise

3.1. Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen in unserem Prospekt so wie sie Vertragsgrundlage geworden sind, so wie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Bestätigung verbindlich. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

3.2. Ihre Reise beginnt und endet – je nach Ihrer gebuchten Aufenthaltsdauer – zu den im Prospekt ausgeschriebenen oder in der Reisebestätigung festgelegten (veränderten) Abreiser- und Ankunftsterminen.

3.3. Flugscheine, Sonderfahrtausweise oder Eintrittskarten gelten nur für darin angegebenen Reisezeiten und –tage. Wenn Sie eine Änderung wünschen, sind wir bemüht, gegen Rechnung eine Ersatzbeförderung oder Ersatztermin zur Verfügung zu stellen.

3.4. Wenn Sie einzelne von Ihnen bezahlte Leistungen aus zwingenden Gründen nicht in Anspruch nehmen, können wir Ihnen nur dann eine Teilerstattung gewähren, wenn der Leistungsträger eine Gutschrift erteilt, nicht jedoch wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt.

3.5. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, gelten Preise pro Person für die Unterkunft im 2-Bett-Zimmer im gebuchten Ferienhotel. Die Unterbringung einer Einzelperson im Doppelzimmer ist nicht möglich. Eine Ausnahme bilden die von uns modifizierten Reisen für Alleinstehende. Für Alleinreisende kommt ein Einzelzimmer-Zuschlag hinzu, sofern Sie nicht einen ½-DZ-Platz buchen. Wir behalten uns vor, Ihnen den Einzelzimmerzuschlag der Reise nachzuberechnen, wenn sich kein weiterer Gast für das von Ihnen gebuchte halbe DZ findet. Die Buchung eines halben Doppelzimmers eines Erwachsenen in Begleitung eines Kindes unter 12 Jahren ist nicht möglich. Bei Buchung von 3-Bett-Zimmern wird ein Nachlass von 20 % auf den Reisepreis für die dritte Person gewährt, sofern noch kein anderer Rabatt, wie etwa Kinderermäßigung, Anwendung findet.

3.6. Kinderermäßigung wird nicht grundsätzlich gewährt. Wenn nicht anders ausgeschrieben, bringen wir ein Kind in Begleitung eines voll zahlenden Reisegastes im Doppelzimmer, in Begleitung von zwei Gästen im Doppelzimmer mit Aufbettung unter. Zwei Kinder in Begleitung von zwei voll zahlenden Gästen werden, sofern sie älter als 2 Jahre sind, im separaten Doppelzimmer untergebracht.

3.7. Wenn Sie Ihre Reise verlängern wollen, wenden Sie sich rechtzeitig an unsere Reiseleitung. Eine solche Verlängerung ist nur möglich, wenn Ihr Zimmer (oder ein anders Zimmer) nicht belegt ist. Eventuelle Rückbeförderungen erfolgen dann im Rahmen der noch freien Platzkapazität. Falls durch Verlängerung eine Änderung des ursprünglichen Abflug- oder Abfahrtsort notwendig wird, besteht kein Anspruch auf Ersatzbeförderung. Den Preis für die Verlängerung erfragen Sie bitte bei uns.

nach Oben ↑

4. Leistungs- und Preisänderungen

4.1. Änderungen oder Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und von uns nicht zu vertreten sind, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Dies gilt auch für den Austausch von Bussen und Fluggeräten sowie Busunternehmen und Fluggesellschaften. Bei berechtigtem Interesse sind wir berechtigt, den Reisenden in einem anderen Hotel gleicher Kategorie unterzubringen. Eventuelle Gewährleistungen bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Bitte informieren Sie sich 24 h vor Rückfahrt bzw. Rückflug bei unserer Reiseleitung über die genauen Fahrt- bzw. Flugzeiten. Wenn Sie dies nicht tun und Ihre Fahrt bzw. Ihren Flug verpassen, gehen daraus ggf. entstehende Mehrkosten zu Ihren Lasten.
Preiserhöhungen sind nach Abschluss des Reisevertrages im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgabe für bestimmte Leistungen wie Fluggebühren in dem Umfang möglich, wie die Erhöhung der Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen pro Kopf bzw. Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt. Sollte dies der Fall sein, werden Sie unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt davon in Kenntnis gesetzt. Preiserhöhungen danach sind nicht zulässig. Bei einer Preiserhöhung von über 5 % des Reisepreises oder einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung sind Sie berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer anderen mindestens gleichwertigen Reise aus unserem Programm zu verlangen. Sie haben die Rechte unverzüglich nach der Erklärung über die Preiserhöhung oder der Änderung der Reiseleistung uns gegenüber geltend zu machen.

nach Oben ↑

5. Abfahrtsort, Zeitpunkt, Verspätung bei Busreisen

5.1. Für die Anfahrt zum Abfahrtsort sind Sie selbst verantwortlich. Sollten Sie den Abfahrtsort nicht kennen oder dieser von uns nicht eindeutig beschrieben worden sein, müssen Sie sich rechtzeitig mit uns in Verbindung setzen und Klärung verlangen.

5.2. Um den geplanten Ablauf der Reise zu gewährleisten, müssen Sie pünktlich zu der Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt gegebener Abfahrtszeit am Abfahrtsort erscheinen, verspäten Sie sich, entfällt unsere Pflicht zur Beförderung.

5.3. Wir planen den Fahrablauf sorgfältig und sind bemüht, diesen einzuhalten. Gleichwohl können unvorhergesehene Ereignisse zu Verspätungen führen, die Sie bis zu einer Wartezeit von zwei Stunden akzeptieren müssen.

nach Oben ↑

6. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson

6.1. Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muss unter Angabe Ihrer Teilnehmer-Nummer/Rechnungsnummer schriftlich erklärt werden. In Absprache akzeptieren wir auch Fax oder Email. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns.

6.2. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an (z.B. wegen verpasster Anschlüsse), können wir angemessenen Ersatz für getroffene Reisevorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes werden gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögl. anderweitige Verwendungen von Reiseleistungen von uns berücksichtigt.

6.3. Die Höhe richtet sich nach dem Reisepreis.

6.3.1. Standardkosten: Bei einem Rücktritt bis 43 Tage vor Reisebeginn berechnen wir zur Deckung unserer Kosten in der Regel eine Aufwandpauschale von 15 % des Reisepreises, mindestens aber 50 EUR pro Reiseteilnehmer, es sei denn der Reisepreis liegt unter 100 EUR. Dann beträgt die Mindestpauschale 25 EUR. Erfolgt der Rücktritt später als 43 Tage vor Reisebeginn, können wir eine pauschalierte Entschädigung verlangen, die sich nach folgenden Prozentsätzen pro Person vom Reisepreis berechnet: ab 42. Tag bis 30. Tag vor Reisebeginn 15 %, mindestens aber 75 EUR, ab 29. Tag bis 20. Tag vor Reisebeginn 50 %, ab 19. Tag bis 10. Tag vor Reisebeginn 70 %, ab 9. Tag oder bei Nichtantritt der Reise 90 %.

6.3.2. Rücktrittskosten bei gebuchten Eintrittskarten betragen regelmäßig 100 % des Eintrittspreises

6.3.3. Sollten die Stornierungsgebühren insgesamt unsere Pauschalen übersteigen, wird Ihnen dieser Differenzbetrag in Rechnung gestellt. Dem Kunden steht die Möglichkeit des Nachweises offen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder in einem wesentlich niedrigeren Umfang entstanden ist.

6.4. Wir bitten Sie, uns Änderungswünsche erst nach Erhalt Ihrer Bestätigung unter Angabe der Teilnehmer- bzw. Rechnungsnummer mitzuteilen. Werden nach Buchung der Reise Änderungen z. B. hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels oder Unterkunft, der Beförderungsart, der Abflughäfen oder Zustiegbahnhöfe- oder Standorte vorgenommen, erheben wir bis 30 Tage vor Reiseantritt eine Bearbeitungsgebühr von 30 EUR je Reiseanmeldung. Spätere Änderungen sind nicht bzw. nur bedingt möglich.

6.5. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des gemeldeten Teilnehmers, sind wir berechtigt, die uns durch die Teilnahme der Ersatzperson entstehenden Aufwendungen mit einer Pauschale in Höhe von 30 EUR zu berechnen. Wir können den Wechsel in der Person des Reisegastes widersprechen, wenn dieser den besonderen Erfordernissen in Bezug auf die Reise nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

6.6. Wenn zwei oder mehrere Personen gemeinsam ein Doppel- oder Mehrbettzimmer gebucht haben und keine Ersatzperson an die Stelle eines zurücktretenden Teilnehmers tritt, sind wir berechtigt, den vollen Zimmerpreis zu fordern oder, wenn möglich, die verbleibenden Teilnehmer anderweitig unterzubringen. Bei Unterbringung im Einzelzimmer ist der Einzelzimmerzuschlag zu entrichten.

6.7. Bei Stornierung sind bereits ausgehändigte Bahnkarten oder Fahrtickets zurückzugeben, da wir sonst den vollen Preis berechnen müssen.

nach Oben ↑

7. Reise-Versicherungen

Wir empfehlen, sofern noch nicht vorhanden, den Abschluss einer Reisekosten-Rücktrittsversicherung und einer Reisekranken-Versicherung. Diese sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.

nach Oben ↑

8. Rücktritt durch den Reiseveranstalter

8.1. Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl, wenn nicht anders ausgewiesen mind. 8 Personen bei Reisen bis 7 Übernachtungen oder 22 Personen bei Busreisen, nicht erreicht, sind wir berechtigt, die Reise bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen der Reisepreis wird unverzüglich erstattet.

8.2. Ist das Buchungsaufkommen für eine Reise trotz Ausschöpfung aller Möglichkeiten für uns deshalb nicht zumutbar, weil die entstehenden Kosten bezogen auf die Reise nicht gedeckt sind, sind wir berechtigt, diese Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen, sofern wir Ihnen ein gleichwertiges Ersatzangebot unterbreiten. Sollten Sie vom Ersatzangebot keinen Gebrauch machen, erhalten Sie den bezahlten Reisepreis unverzüglich erstattet. Weitere Ansprüche bestehen in keinem Fall.

nach Oben ↑

9. Höhere Gewalt

Wird die Reise bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien gemäß § 651 BGB kündigen.

nach Oben ↑

10. Gewährleistung

Wir haften Ihnen im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die Richtigkeit der Beschreibung unseres Reiseangebotes und aller angebotenen Reiseleistungen am Stichtag der Drucklegung des Prospektes. Wir haften weiter für die gewissenhafte Auswahl und Vermittlung aller Leistungsträger (Hotels, Fahrgastunternehmen u.ä.) sowie eine sorgfältige Vorbereitung und Abwicklung aller Reisen. Unsere Haftung ist, gleich aus welchem Grunde, maximal begrenzt auf das 2,5-fache Ihres jeweiligen Reisepreises. Dies gilt nur insoweit, als ein Schaden von einem Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird und soweit wir für einen entstandenen Schaden allein wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers dem Reisenden verantwortlich sind. Wir haften nicht für Leistungsstörungen Dritter, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden und die im Reiseangebot und in der Reisebeschreibung als Fremdleistungen ausgewiesen sind (z.B. Bahn, Schiff, Flugzeug). Ebenfalls haften wir nicht für Ihre Mitfahrt in unserem Begleitfahrzeug sowie für Beschädigung und Verlust Ihres Reisegepäcks oder selbst mitgebrachter Fahrräder, sofern der Schaden nicht durch fahrlässiges Handeln eines unserer Mitarbeiter verursacht wurde.
Wir behalten uns vor, in Ausnahmefällen einzelne Zimmer in zusätzlichen Häusern zu belegen oder auch die ganze Reisegruppe in einem anderen, vergleichbaren Hotel unterzubringen. Sollten Gäste mit EZ-Bestätigung gebeten werden, ein DZ zu teilen, so wird Ihnen ein angemessener Ausgleich erstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden grundsätzlich nicht erstattet.
Bei Anlässen, die wider Erwarten zur Beanstandung führen, bitten wir Sie, uns diese umgehend zur Kenntnis zu geben. Wir sind berechtigt, durch Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Wir können die Abhilfe jedoch verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Unsere Reisebegleiter sind nicht berechtigt, Ansprüche anzuerkennen. Beanstandungen müssen spätestens bis 30 Tage nach Beendigung der Reise schriftlich geltend gemacht werden.

nach Oben ↑

11. Haftung des Reiseteilnehmers

An allen vom Spreewaldradler organisierten Reisen nehmen Sie auf eigene Gefahr teil. Körperliche Fitness, insbesondere für einen Radurlaub, wird dringend empfohlen. Personen die Kreislauf- oder Herzprobleme oder dergleichen haben, sollten vor Antritt der Fahrt einen Arzt aufsuchen um eventuelle körperliche Risiken auszuschließen. Das Reisen mit dem Rad setzt die Kenntnis der Straßenverkehrsordnung voraus. Für Schäden, die sich aus der Missachtung dieser Bestimmungen ergeben, haftet der Reisende selbst. Für die Einhaltung von Pass-, Zoll- und Devisenvorschriften ist der Reisende selbst verantwortlich.

Für Annulations- oder Umbuchungskosten im Zusammenhang mit vom Reisegast selbst gebuchten Zusatzleistungen (Flüge, Hotel, Bahnfahrkarten usw.) haften Sie selbst.

Der Spreewaldradler behält sich vor, den Reisevertrag während der laufenden Reise fristlos zu kündigen, wenn der Reisende ungeachtet einer Abmahnung die Durchführung der Reise nachhaltig stört. In solchem Fall erstatten wir den ungenutzten Teilreisepreis abzüglich Gebühren und Auslagen wie Stornogebühren im Hotel oder Eintrittskarten. Weitergehende Ansprüche sind beiderseits ausgeschlossen.

nach Oben ↑

12. Abtretungsverbot

Eine Abtretung jeglicher Ansprüche des Reisenden aus Anlass der Reise, gleich aus welchem Rechtsgrund, an Dritte, auch an Ehegatten, ist ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist die gerichtliche Geltendmachung im eigenen Namen.

nach Oben ↑

13. Allgemeine Bestimmungen, Sonstiges

Mündliche Nebenabreden bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Änderungen der Leistungen und Preise vorbehalten. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Teilnahme Minderjähriger ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich. Alle Daten der Reiseteilnehmer, die uns im Rahmen der Abwicklung der Reisen zur Verfügung gestellt werden, sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Sofern nicht von Ihnen ausdrücklich abgelehnt, setzen wir Ihr Einverständnis voraus, Ihre Telefonnummer auf der Liste der Mitreisenden aufzuführen. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Cottbus.

nach Oben ↑